Willkommen bei Hardbeat Promotion
HARDBEAT PROMOTION …
… ist das Promotionteam für Rock, Alternative und Elektro in Deutschland. HARDBEAT PROMOTION erreicht über DJ-, Presse-, Online-, Event- und Streetpromotion die gesamte Szene-Community.
DJ PROMOTION
Aus einem Pool von 600 aktiven Hardbeat DJs (Rock, Alternative Music, Electro, etc.) werden ausgesuchte DJs inklusive aller relevanten DAC Tipper je nach musikalischer Ausrichtung des Produktes bemustert.
PRESSE PROMOTION
Hardbeat Promotion wird rechtzeitig vor VÖ vom Auftraggeber mit einer noch zu bestimmenden Anzahl von CDs, Photos, Sound-/Videofiles versorgt.


T.O.Y. - "Turn on feat. Marian Gold (Alphaville)"(03.10.2022) / Label: Restless
„Turn On!“ (VÖ: 28.10.2022) entstammt dem kommenden T.O.Y.-Full-Length-Album „The Prophet“, welches sich musikalisch voll und ganz den 80er Jahren widmet. Authentischer könnten die Eighties heutzutage tatsächlich nicht klingen, denn Großteile der Produktion sind auf Original-Equipment aus der vermutlich verrücktesten Dekade der Pop-Historie entstanden, wie z.B. dem Roland Juno 60, der Linn Drum oder dem Prophet 5-Synthesizer.

Durch den typisch geprägten Achtziger-Sound von „Turn On!“ und den Kontakt zum langjährigen Freund und Wegbegleiter Thomas Thyssen (Schubert Music Publishing, Managing Director / Schubert Music Europe, Head Of Recorded Music), entstand der Wunschgedanke, Alphaville-Frontmann und Gründungsmitglied Marian Gold als Sänger anzufragen. Bekannt für Schnelligkeit und Zuverlässigkeit, machte sich Thomas an die Arbeit, Marian, mit dem er schon viele Jahre vertrauensvoll zuvor bei Universal Music zusammengearbeitet hatte, den Titel zukommen zu lassen.

Aus dem Nichts kam dann nach einiger Zeit von Thomas die Nachricht, „Ich habe eine Überraschung für Dich!“. Es folgte eine E-Mail mit einem Demo, auf dem Marian mit seiner unverwechselbaren Stimme „Turn On!“ sang.

Kurz darauf entstand der erste direkte Kontakt zwischen Marian und T.O.Y.-Denker und Lenker Volker Lutz und ein kreativer Prozess, bei dem es um die Feinheiten und Details im Song ging, wurde in Gang gesetzt. Die Reise bis zur finalen Version war von Leidenschaft der beiden Herzblutmusiker geprägt. Marian ist extrem kreativ, erfahren, ein absoluter Teamplayer und die Zusammenarbeit entwickelte sich mehr und mehr zu einer Freundschaft, sodass die kreative Kollaboration sogar in einem gemeinsamen Musikvideo mündete. Regisseur Rytis Titas, der bereits die letzten Musikvideos T.O.Y.s gekonnt in Szene setzte, war schnell für die Idee zu gewinnen, dem Song seinen unverwechselbaren cineastischen Look zu geben. Das Musikvideo zu „Turn On!“ wurde on location in Berlin und im litauischen Kaunas gedreht.

Anlässlich der ebenfalls 2022 erschienenen Vinyl-Compilation „Metropol Nights“, welche eine Hommage an die Berliner Club-Welt der 80er Jahre darstellt, ist „Turn On!“ zusätzlich als Remix auf diesem Sampler zusammen mit Koryphäen wie Boy George, Andy Bell (Erasure), John Carpenter und kontemporären Acts wie Rago & Farina und Scarlet Fantastic auf dem Collectors Label Private Records erschienen.

Facebook
Living Signs - "SpeZialoperation"(02.10.2022) / Label: Living Signs
„Das Leben ist ein gefährliches Spiel und endet immer tödlich.“ (Markus Obscurus) Jeder Mensch hat Pläne, Träume und Ziele - und plötzlich passiert das Leben. LIVING SIGNS erzählen uns in ihren Songs vom Hadern mit schmerzvollen Kontrollverlusten und ihrer Wut über menschengemachte Schicksalsschläge. LIVING SIGNS ist 2022 als Soloprojekt des Berliners Markus Obscurus gestartet. Beeinflusst durch Musik aus den Bereichen Dark Electro, Synthpop, EBM, Trance, Darkwave, Punk und Metal hat er seinen ganz persönlichen Stil entwickelt, der in keine Schublade passt. Je nach Thema der Songs sorgen mal harte elektronische Beats, gepaart mit Gitarrenriffs und wütenden Shouts, mal melancholische Melodien mit harmonischem Gesang für abwechslungsreiche Stimmung. Das Gesamtpaket bringt selbst hartgesottene Nichttänzer mit verschränkten Armen mindestens zum rhythmischen Kopfnicken. An den Synthies wird LIVING SIGNS verstärkt durch den Leipziger Musiker Marko Bonew, der mit seinem Synthpop-Projekt „Re.Mind“ bereits größere Bekanntheit erlangt hat. Am 01. Juli 2022 steht die mit Spannung erwartete Veröffentlichung der ersten Single „SpeZialoperation“ bevor. Der Song beschäftigt sich thematisch mit dem brutalen russischen Überfall auf die Ukraine. Der Band war es wichtig, den unfassbaren Zynismus der russischen Propaganda zu demaskieren. Die Wut über das, was den ganz normalen Menschen dort passiert, die ihre Zukunft, ihre Heimat, ihre Unversehrtheit oder gar ihr Leben verlieren, ist in dem Song deutlich zu hören und im offiziellen Videoclip noch deutlicher zu sehen. Im Herbst 2022 sind mehrere Live-Auftritte quer durch Deutschland geplant. Gleichzeitig wird die zweite Single „Ocean Of Life“ erscheinen.

Webseite
Faderhead - "Halloween Spooky Queens v2022"(29.09.2022) / Label: Not a Robot Records
2022 ist das dritte Jahr in Folge, in dem Faderhead eine Version seines Halloween Hits “Halloween Spooky Queens” veröffentlicht. Diesmal ist der Remix ganze 48 (!!!) BPM schneller ausgefallen als die vorherigen Versionen und ist damit sicher absolut für die Tanzflächen JEDER Halloween Party geeignet.

Facebook
airman - "geheimer service"(28.09.2022) / Label: recordJet
Die geheimen Services sammeln überall deine Daten und wollen nur dein Bestes. Du bist jedoch schlauer und hackst deren System. Die komplett eigenständige {black cloaked version} von „geheimer service“ dürfte Fans von Future-Pop wie von Rotersand, Diorama, Front 242 oder Welle:Erdball gefallen: Die Story dieses Songs ist in einem düsteren, stampfenden Geheimagenten-Electronic-Sound verpackt und wird in einem mysteriösen Matrix-Look präsentiert. Um dein Leben zu erleichtern, wird dir überall geholfen. Währendessen lauern sie im Hintergrund und sammeln Daten über dich: Die geheimen Services. Mit Zeilen wie „Wir wissen deine Nummer. Wir wissen wo du bist.“ und „Du bekommst individuelle Werbung. Nur das was du auch brauchst.“ erzählt der Song über die düsteren Machenschaften der ständig aktiven Daten-Geheimdienste. Sie wissen sehr genau was du als nächstes angeblich brauchst. Doch du bist schlauer! Du bist datensparsam und überlegst dir gut, wem Du Deine Daten gibst! Dann wussten Sie nur – was Du willst! Um das Thema des digitalen Datenschutzes widerzuspiegeln, wurden die Vocals von synthetischen Stimmgeneratoren erzeugt. Diese wurden in einen cineastischen, groovigen und sehr erkennbaren melodischen Geheimagenten-Sound eingebettet. Von „geheimer service“ gibt es eine englischsprachige als auch eine deutschsprachige Interpretation wozu jeweils auch ein Musikvideo in die digitalen Datenwelten entführt. Außerdem haben Superikone und VAINERZ ganz eigene Interpretationen als Remixe beigesteuert. „Wir wissen Deine Nummer. Wir wissen wo Du bist.“ zaubert als Klingelton mit ziemlicher Sicherheit ein Lächeln in’s Gesicht Deiner Mitmenschen. airman ist das Elektro-Pop-Soloprojekt mit einer innovativen Show von Stefan Vallbracht aus Köln. Mit „geheimer service“ werden ganz neue Flugrouten in die düsteren Gebiete des Future Pops eröffnet. Weitere, etwas weniger düstere Versionen, gibt es auf „geheimer service“.

Webseite
Error Enter Exit - "Maltfield Street 1912"(28.09.2022) / Label: Unsigned
Eine Lebensqualität, die von Musik zum Abfeiern und Texten zum Nachdenken erfüllt ist. „Die Musik bewegt den Körper, der Text die Seele.“ „Der Name – Error Enter Exit – ist eine mystische Metapher, die mir eines Tages in den Kopf kam… Basis ist Error. Der Irrtum. Eine Bewußtseinsstufe in der man erkennt, dass sich etwas ändern muss… Enter ist die aktive Phase. Man muss etwas tun. Sich bewegen. Nur so erreicht man den Exit, Ausgang, den neuen Zustand, den man herbeiführen möchte… Die meisten Leute verweilen im Error und jammern… Darum drehen sich auch die Texte… Körper und Geist bewegen, das ist unser Ziel!“ (Andreas Schwandtke – Sänger und Komponist Error Enter Exit) Athmosphärisch düster, tanzbar, kritisch, dankbar und auch mal mit einem Augenzwinkern. Aber wie immer auch mit einem gehörigen Schluck Arschtritt, endlich mal aus dem Quark zu kommen um seine Träume zu verwirklichen. ErrorEnterExit wurde 2006 mit der Absicht gegründet, etwas von dem zurückzugeben, was das Leben seit Jahren geprägt hat: Eine Lebensqualität, die von Musik zum Abfeiern und Texten zum Nachdenken erfüllt ist. "Die Musik bewegt den Körper, der Text die Seele." Fernab von der Oberflächlichkeit des Alltags kommt bei Andreas Schwandtke die innere Welt des Menschen mit seinen unterschiedlichen Bewusstseinsebenen und deren äußere Ausprägung zum tragen. "Ich will nicht belasten, sondern musikalischer Weggefährte bei der Erkundung eines Universums sein, das jeden Tag in unser Kopfkino projeziert wird. Manchmal gut drauf, manchmal ein bisschen traurig, aber nie hoffnungslos. So soll es sein." Aus dieser Grundidee heraus entwickelten sich Songs, die durch ihre Eigenständigkeit hohen Wiedererkennungswert haben. Wo die Reise hingeht steht noch in den Sternen, aber das bisherige Feedback ist phantastisch und lässt hoffen, dass sich für Error Enter Exit bald das Tor in eine andere Dimension öffnen wird. Der Sänger und Komponist Andreas Schwandtke über die Enstehung und den Grundgedanken der Band: "Der Name - Error Enter Exit - ist eine mystische Metapher, die mir eines Tages in den Kopf kam… Basis ist Error. Der Irrtum. Eine Bewußtseinsstufe in der man erkennt, dass sich etwas ändern muss… Enter ist die aktive Phase. Man muss etwas tun. Sich bewegen. Nur so erreicht man den Exit, Ausgang, den neuen Zustand, den man herbeiführen möchte… Die meisten Leute verweilen im Error und jammern… Darum drehen sich auch die Texte… Körper und Geist bewegen, das ist unser Ziel!" Das neue Album lässt schon am Titel erkennen wo die Reise hingeht. Natürlich orientiert sich Maltfield Street an der Baker Street und somit an Sherlok Holmes wobei die Suche nach einem Unbekannten nicht im Äusseren sondern im Inneren stattfindet. Bin ich Sherlok? So startet das Album mit dem Song Sherlok Holmes was a Steampunk. Steampunk ist hier eine Metapher für den genialen Geist von Sherlok Holmes. Im Death Angels geht es um Wünsche, die wenn sie real werden doch eher zerstörerisch wirken. Stahl Ross zeigt dann wie belastend das sein kann. Man wird die Geister die man rief kaum wieder los. Mit Prof Moriarty kommt dann die Neuorientierung in die Zukunft und Harzer Schmalspurbahn spiegelt das befreite Gefühl des Loslassens von der Vergangenheit wider. Woher kommt der Begriff Maltfield? Einfach auf Deutsch übersetzen. Es hat mit dem Rockstudio zu tun in dem die Gesangsaufnahmen gemacht wurden. Warum 1912? Es gibt eine Tür im weiteren Gelände des Studios, die auch auf dem Cover zu sehen ist, über der steht die Jahreszahl 1912.

Webseite

Mehr News lesen
Impressum | Datenschutz

Layout | Design | CMS © SYNOTEC new media | Contents © Schubert Music Agency GmbH