Willkommen bei Hardbeat Promotion
HARDBEAT PROMOTION …
… ist das Promotionteam für Rock, Alternative und Elektro in Deutschland. HARDBEAT PROMOTION erreicht über DJ-, Presse-, Online-, Event- und Streetpromotion die gesamte Szene-Community.
DJ PROMOTION
Aus einem Pool von 600 aktiven Hardbeat DJs (Rock, Alternative Music, Electro, etc.) werden ausgesuchte DJs inklusive aller relevanten DAC Tipper je nach musikalischer Ausrichtung des Produktes bemustert.
PRESSE PROMOTION
Hardbeat Promotion wird rechtzeitig vor VÖ vom Auftraggeber mit einer noch zu bestimmenden Anzahl von CDs, Photos, Sound-/Videofiles versorgt.


Massiv In Mensch feat. Rana Arborea - "Gonger"(07.10.2019) / Label: Katyusha Records
Nach „Badminton“ erscheint am 01.11.2019 mit „Gonger“ im Radio Edit nun die zweite Vorabsingle von „Massiv in Mensch“. Wie gewohnt arbeiten MiM hier mit der klassisch ausgebildeten Sopranistin und Rocksängerin Rana Arborea aus Friesland zusammen. Mit „Gonger“ greifen „Massiv in Mensch“ textlich einen nordfriesischen Volksglauben der Inseln Amrum und Sylt auf und zeigen damit aufgrund ihrer friesischen Herkunft hohe Authentizität. Die Elemente der Mystik, der Härte aber auch der Sehnsucht und Liebe werden durch den starken Gegensatz der Vocals klanglich gestaltet und umgesetzt. Die von Katyusha Records veröffentlichte Single ist sowohl auf CD (Amazon on demand) als auch digital erhältlich. Der Vertrieb wird durch „Tunecore“ gewährleistet. Zeitgleich veröffentlichen „Massiv in Mensch“ auch erneut ihr 2013er Album „The Cortex Zero Effect“, inklusive einiger Bonus-Tracks. Damit wird dieses Album endlich auf allen gängigen Plattformen wie Itunes, Spotify, Deezer usw. erhältlich sein.

Webseite Videoclip
Analogue-X - "Facade"(01.10.2019) / Label: Echozone
Mit „Façade“ veröffentlicht das deutsch-ungarische Synthpop Trio Analogue-X die zweite Singleauskoppelung vom aktuellen Studioalbum „Imaginary“ über Echozone in Kooperation mit RMP Records. Analogue-X ist es auf „Façade“ gelungen, eine vom musikalischen Kopf des Trios, ALexis Voice, kreierte zutiefst melancholische Klanglandschaft mit der eingängigen und fesselnden Gesangsstimme von Frontmann René Mußbach und der Background-Unterstützung Susan Mußbach eindrucksvoll zu vereinen. Was in Kopf und Ohren verweilt, ist ein bittersüßer Electropop-Song. „Façade“ wurde mit einem spannenden und abwechslungsreichen Remixpaket von internationalen Künstlern ausgestattet: RMP (DE), Patrik Kambo (SE), Renegade (HU), Projekt Ich (DE), L_igh_T (ES), Depechen (DE), Ideophobia (RU), Elmodic (DE) und René Mußbach (DE).

Webseite Videoclip Facebook
INTENT:OUTTAKE feat. Chris L. - "Auf Ewigkeit"(01.10.2019) / Label: Sonic-X
Die Zusammenarbeit von INTENT:OUTTAKE und CHRIS L. geht weiter. Nach Chris' gesanglicher Unterstützung beim Song 'From Wolves and Rats' auf dem letzten Studioalbum 'Schmerzmaschine' aus dem Jahr 2017, geht es mit der EP 'Auf Ewigkeit' in die zweite Runde. Chris unterstützt die beiden Leipziger Dunkelelektroniker Andreas und Bastian nicht nur mit seinem markanten Gesang inklusive seiner brachialen Shouts, denn er hat zu den neuen Songs 'Auf Ewigkeit', 'Every Start Has An End' und 'Every End Has A Start' auch die nachdenklich stimmenden Lyrics beigesteuert, die sich thematisch mit der Kritik an unserer Gesellschaft, wie auch mit dem Thema Verlust beschäftigen. Tanzbare und stampfende Songs, aber auch ruhiger anmutende Stücke finden sich unter den 8 Tracks des neuen Werks des Leipziger Dark-Electro-Duos. Die EP bietet drei neue Songs sowie ein Club-Edit des Titeltracks und 4 Remixe von Bands und Künstlern, wie ES23, dem japanischen Industrial-Projekt SEIJ MINUS AÇ, dem Electro-Duo X-O-PlANET und GOTTESKÄLTE. Der Genuss der EP 'Auf Ewigkeit' von INTENT:OUTTAKE feat. CHRIS L. kann vereinzelt Nebenwirkungen zur Folge haben. Neben einer stärkeren Beanspruchung des Bewegungsapparats, sowohl auf heimischem Parkett oder dem Dance-Floor, können in einzelnen Fällen, speziell in ruhigeren Momenten, auch Denkschübe erfolgen. Bei Auftreten eines dieser Anzeichen ist die Dosierung sofort zu erhöhen. Die EP 'Auf Ewigkeit' erscheint am 04.10.2019 als CD sowie digital über das Label Sonic-X (Vertrieb: Altone Distribution).

Videoclip Facebook
Faderhead - "From his broken bones"(01.10.2019) / Label: Not A Robot Records
“From His Broken Bones” ist die erste Single von Faderhead’s neuem Album “Asteria”. Deutlich schneller als die für Faderhead typischen Midtempo-Kracher vereint der Song EBM-Basslines, Futurepop-Vocals und Acid Techno-Riffs. “From His Broken Bones” ist düster, melancholisch und tanzbar zugleich - ein Garant für volle Tanzflächen!

Webseite Videoclip Facebook
Die Krupps - "Welcome to the Blackout"(01.10.2019) / Label: Oblivion
"Welcome to the Blackout"...die neue Single aus dem kommenden DIE KRUPPS Album "Vision 2020 Vision". Stahl, Arbeit, Muskelkraft, Schweiß, Maschinen, Industrie ... aber auch Strukturwandel, Arbeitslosigkeit, Entwurzlung, Fremdenfeindlichkeit und Zukunftsangst: mächtiges Vokabular, dessen sich DIE KRUPPS seit jeher bedienen und das sie mit Inhalten füllen, an das sie Visionen binden, das sie zu soliden Fundamenten für Musik gießen – für ihren ureigenen Sound, der sich in fast vier Jahrzehnten stetig wandelte und doch unverkennbar blieb. DIE KRUPPS sind wahre Pioniere, die nicht nur in mehreren Klangwelten zu Hause sind, sondern die Weichen für Ungehörtes stellten und maßgeblich für die Entwicklung neuer Genres verantwortlich waren und sind. In den ausklingenden 70er Jahren brachte Jürgen Engler mit seiner Band MALE den Punk nach Deutschland, in den 80ern und 90ern etablierten er und sein kongenialer Partner Ralf Dörper EBM und Electro-Metal. Zwischen den Polen EBM/Industrial und groovigem Metal bewegen sich DIE KRUPPS, wenngleich auch mit unterschiedlich gesetzten Schwerpunkten, bis dato. Während „The Machinists Of Joy“ (2013) die Elektronik betonte und sich das letzte Album „Metal Machine Music“ (2015) brachial und metallisch gerierte, ist „Vision 2020 Vision“ das Konzentrat der wegweisenden Bandphase zwischen 1992 und 1997, die endgültige, vollkommene Verschmelzung zweier musikalischer Welten. Analog-Synthesizer klingen roh und kraftvoll, unterfüttern die heftigen Thrash-Riffs von Gitarrist Marcel Zürcher und machen den aktuellen KRUPPS-Sound so treibend und dynamisch wie nie. Knackige Strophen, griffige Hooklines, markante Breaks, marschierende Bässe, packende Refrains – Dörper und Co-Autor Engler schrieben für „Vision 2020 Vision“ einige ihrer besten Songs überhaupt. Musik, Artwork und Texte sind untrennbar miteinander verbunden, befeuern und befruchten sich gegenseitig. Jürgen Englers Welt auf dem Cover ist grau und trist, doch die unmittelbar bevorstehende, die er durch seine Brille sieht, soll und muss Angst machen. Dabei bleiben DIE KRUPPS thematisch aktuell und relevant: „Extinction Time“ und „DestiNation Doomsday“ beschreiben unsere Welt am Abgrund, „Alllies“ und „Fuck You“ sind an Übersee adressiert, wo Egoismus, Abgrenzung und Rücksichtslosigkeit von oberster Stelle diktiert werden, „Human“ rechnet mit der kompletten Menschheit ab und im Titelsong heißt es: „Violence will soon explode, frustration reaches overload, Revolution is imminent, we’re in the year of discontent“. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass DIE KRUPPS in diesem Fall nicht Recht behalten werden.

Webseite Videoclip Facebook

Mehr News lesen
Impressum | Datenschutz

Layout | Design | CMS © SYNOTEC new media | Contents © Schubert Music Agency GmbH