Willkommen bei Hardbeat Promotion
HARDBEAT PROMOTION …
… ist das Promotionteam für Rock, Alternative und Elektro in Deutschland. HARDBEAT PROMOTION erreicht über DJ-, Presse-, Online-, Event- und Streetpromotion die gesamte Szene-Community.
DJ PROMOTION
Aus einem Pool von 600 aktiven Hardbeat DJs (Rock, Alternative Music, Electro, etc.) werden ausgesuchte DJs inklusive aller relevanten DAC Tipper je nach musikalischer Ausrichtung des Produktes bemustert.
PRESSE PROMOTION
Hardbeat Promotion wird rechtzeitig vor VÖ vom Auftraggeber mit einer noch zu bestimmenden Anzahl von CDs, Photos, Sound-/Videofiles versorgt.


DaGeist - "Sexy"(12.07.2019) / Label: Danse Macabre Records
DaGEist is a french music band Darkwave, Newave and electro. The two members since 2015 , have released their first album entitled “40” in 2016 on the German label Danse Macabre Records! Influenced by the bands wave as much as the current electro, DaGeist promise you an explosive set! Analog keyboard sounds, a Coldwave bass, newave guitar sounds and sometimes an energetic, sometimes melancholic voice. By its name, daGeist wants to make travel "the spirit" of the one who listens to the rhythm of the compositions and to transmit the emotion lived by the band during the concerts. With this album daGeist has travelled the dark scene in Europe including Germany, France, Belgium, Italy, England, the Netherlands, Spain and shared the stage with bands such as Trisomie 21, Lebanon Hanover, She past away, Clan of xymox, Anne Clark, Covenant, Rosa Crvx, Die krupps, DAF,and so on...DaGeist has performed in several festivals such as Wave-Gotik-Treffen, the W festival , and Les Nuits Dark Rituals among others! With the second album SeXy,DaGeist is coming back with darker titles, with more percussion, a very cold bass and a really present voice all in a dark, romantic atmosphere that reminds us the sounds of the 80s!!Listen, enjoy this album and be also...SeXy with DaGeist!

Webseite Facebook
Rotersand - "You know nothing"(12.07.2019) / Label: Trisol
„You Know Nothing.“ Es gibt wahrscheinlich keinen „Game of Thrones“-Fan diesseits der Mauer, der bei diesen Worten keine Gänsehaut bekommt – Staffelfinale hin oder her. Aber sind Rotersand, Deutschlands intelligentester Electro-Export, jetzt auch unter die Fantasy-Nerds gegangen? Mitnichten! Vielmehr untermauern sie auch mit ihrer neuen Single „You Know Nothing“ ihren makellosen Ruf, der Szene, der Gesellschaft und den Medien immer einen Schritt voraus zu sein.

Oder auch: Zwei Schritte vor und einer zurück. Denn bei aller aktuellen Brisanz greifen Rotersand mit ihrer jüngsten Veröffentlichung im Kern ein archetypisches Thema auf, das bereits seit 2003 die Essenz ihres wegweisenden Wirkens bestimmt. Ob damals, vor 16 Jahren, mit dem spektakulären Debüt „Truth Is Fanatic“ oder heute mit „You Know Nothing“: Wieder ist es das angespannte Verhältnis zwischen dem Individuum und der Medialität der Masse, die Rotersand triggert, inspiriert und dazu bringt, sich selbst zu überflügeln.

Drei Jahre nach dem elektrifizierten Bollwerk „Capitalism TM“ kehren Rotersand zurück in den Schoß ihrer Gesellschaftskritik, die das Projekt so meisterhaft in schillernd-urbane Hymnen an die schöne neue Digitalwelt zu kleiden weiß. Ging es auf „Random is Resistance“ und "War On Error“ noch darum, ein übermächtiges System zu bekämpfen und in den Untergrund eines Widerstands gegen Medien und Kommerz abzutauchen, spinnt „You Know Nothing“ diese dsytopisch-apokalyptische Großstadtmär konsequent weiter. Mit einem Unterschied: Der Mensch ist verschwunden. Er wurde endgültig durch eine binäre Existenz ersetzt, die sich hinter unendlich vielen Gesichtern und Äußerungen versteckt, um sich als Digital Ghost jeder Überwachung und Kontrolle zu entziehen.

Mit mächtigen Beats und ihrem ganzen Arsenal synthetischer Überlegenheit bewaffnet, entfesseln Rotersand eine martialische und gleichermaßen elegante Hymne für diese schrecklich schöne neue Zeit. „You Know Nothing“ ist ein doppelbödiger, hintersinniger Song wie ein gigantisches Fragezeichen hinter der Frage, was in Zeiten wie diesen mit dem Individuum passiert. Denn was macht uns noch aus, was ist echt und was Fiktion? Wir leben in einem Dauerfeuer digitaler Rauchbomben zwischen Identität und Schwarmbewusstsein, zwischen News und Fake-News, Tatsachen und Lügen, Wissen und Nicht-Wissen, Gefühlen und Fakten. Für den sogenannten Zeitgeist haben Rotersand schon lange keine Zeit mehr, also tun sie letzten Endes das, was ihnen übrig bleibt: Sie brüllen an gegen die Fanfaren der Despoten und Allmachtsfantasien der Soziopathen auf den Thronen der Welt. Und werden am Ende lauter sein.

Webseite Videoclip Facebook
Nature of Wires - "Human Nature"(12.07.2019) / Label: Echozone
Am 31. Mai veröffentlichen Nature Of Wires ihre zweite Single „Human Nature“ von der EP „Reborn“, die am 26. April 2019 auf Echozone veröffentlicht wurde. Getragen von der kraftvollen Stimme Lady Bs erzählt „Human Nature“ von Menschen, die behaupten, hinter dir zu stehen, aber dich sofort fallen lassen, wenn du nicht länger nützlich für sie bist. „Human Nature“ beinhaltet den Originalsong sowie sechs Remixe von internationalen Künstlern wie Leaether Strip (DK), People Theatre (FR), Ruinizer (UK), Ra Hen (DE), Chris Ronin (DE) und Fused (UK). Nature Of Wires, deren Musik als „tanzbarer Dark Wave“ beschrieben wird, planen, einer bereits umfangreichen UK-Konzertliste einige Tourdaten auf dem europäischen Festland hinzuzufügen. Das Artwork wurde von Vlad McNeally von Kallisti Designs (USA) entworfen. Nature Of Wires möchten Ulf Müller und dem Echozone-Team, Vlad McNeally, Claus Larsen, Peter Rainman, Jay Ruin, Ralf Henrich, Chris Ronin und Mark Kendrick danken.

Webseite Facebook
POS.:2 - "Electropop"(27.06.2019) / Label: Echozone
Mit „Electropop“ veröffentlicht das deutsche Electropop-Duo POS.:2 am 21. Juni 2019 ihre neue Single. Die digitale Veröffentlichung ist der zweite Vorbote des im August 2019 erscheinenden, dritten POS.:2 Albums "Sounds Like Real Life“. Das Video zum Release ist gerade in Arbeit. Abgerundet wird dieses Release durch ein starkes Remixpaket von DJ THOMMY, Vyrtual Zociety, Restriction 9, Depechen, Renegade, DfM und Projekt Ich. Die acht Songs der Single werden über alle relevanten Download-Shops erhältlich sein.

Webseite Videoclip Facebook
Tension Control - "Big Black Boots"(24.06.2019) / Label: Brandsatz Records
Da ist er, der stampfende Vorbote, der den Weg für das 2. Album von TENSION CONTROL ebnet: Big Black Boots! Aufgeräumter, schnörkelloser EBM, dessen Synthesizersequenzen sich ohne Umwege in das Langzeitgedächtnis fräsen, und, ebenso ohne Umwege, Bewegung aus dem prozeduralen Gedächtnis einfordern, ob man will oder nicht. Thematisch umkreist der Song vermeintlich notwendiges militärisches Eingreifen bzw. das Herbeiführen von Konflikten durch Erste-Welt-Länder, die darüber hinaus Waffen in Kriesengebiete exportieren und letztendlich den damit erwirtschafteten Wohlstand gegen Flüchtende oder provozierte Aggressoren schätzen. Neben dem Original vom anstehenden Album, komplettieren ein eigener Club-Mix sowie ein Remix von Ric Stüber diese Vorabauskopplung, Frontmann der süddeutschen Synthieband DRUNKNESS.

Webseite Videoclip Facebook

Mehr News lesen
Impressum | Datenschutz

Layout | Design | CMS © SYNOTEC new media | Contents © Schubert Music Agency GmbH